Ordnung mit System

Sie waren auf Einkaufstour und haben jetzt alles, was Sie brauchen? Ordner, Register (oder auch nicht), Stifte, Trennblätter usw.? Na, dann könnte es eigentlich losgehen mit der Ordnung mit System

Und genau an diesem Punkt gibt es nun verschiedene Möglichkeiten. Es kommt ein bisschen darauf an, wie viel Zeit Sie für Ihr Projekt Ordnung mit System mitbringen. Und Elan. Ja, Elan, Power, Lust ist ebenfalls wichtig.

Sie haben richtig viel Elan? Draußen regnet es? Sie haben frei und sind voller Tatendrang? Nun, dann ist Variante 1 vielleicht das richtige für Sie:

Variante 1: Sie sichten Ihre aktuellen Unterlagen

Die aktuellen Unterlagen sichten bedeutet, dass Sie sich das, was Sie bereits in Ihren Ordnern haben, noch einmal sorgfältig durchsehen. Um es dann mit System zu ordnen.

„Na, meine Unterlagen sind schon ziemlich ordentlich!“ höre ich Sie beinahe schon sagen. Ja, genau, das habe ich auch gesagt. Und dann trotzdem noch einmal alles durchgesehen. Die erstaunliche Erkenntnis: ich habe Unterlagen gefunden, von deren Existenz ich nicht einmal ahnte. Was für eine Überraschung!

Aber eigentlich keine wirkliche Überraschung. Ich benutze meine Ordner seit Jahren. D. h. die Grundordnung habe ich vor Jahren – vielleicht sogar vor Jahrzehnten! – angelegt. Und seither immer nur… weiter innerhalb dieses Systems abgelegt. Und, ich gebe es zu: nicht immer 100%ig ordentlich. So eine Gesamtsichtung ist also wirklich keine schlechte Sache…

Damit Sie nicht ins Schwimmen kommen habe ich einen Ordnungsvorschlag für uns alle (mich eingeschlossen) zusammengestellt:

Betrachten Sie das Dokument als einen Vorschlag, den Sie jederzeit kreativ an Ihre Gegebenheiten anpassen können. Ihre Unterlagen werden beispielsweise schon einmal ganz sicher nicht in einen einzigen Aktenordner passen (sie lagern ja auch jetzt nicht in einem einzigen Ordner, oder?). Je nachdem, wie Ihr Leben „gestrickt“ ist, werden Sie manche Teilbereiche in extra-Ordner auslagern. Das könnten Ihre Versicherungsunterlagen sein, oder aber alle Unterlagen im Zusammenhang mit Ihrer beruflichen Tätigkeit.

Variante 2: Sie konzentrieren sich ausschließlich auf Die letzten Dinge

Sie haben nicht ganz so viel Elan, draußen scheint die Sonne und Sie möchten das Ding möglichst schnell gebacken bekommen? Außerdem sind Sie sich sicher, dass Ihre Unterlagen wirklich gut in Schuss sind, sprich: wohlgeordnet?

In Variante 2 geht es um die allerwichtigsten Unterlagen für den einen, speziellen Ordner, den Ordner Die letzten Dinge. Auch für den gibt es einen Ordnungsvorschlag, der gut zur o. g. Ordnerstruktur passt:

In diesem Dokument sind die einzelnen Formulare farbcodiert. Blaue Formulare existieren bereits, die grünen Formulare werden Sie sich erst in den nächsten Wochen (und Monaten) von dieser Seite herunterladen können. Konkret bedeutet das:

Seien Sie kreativ!
Und haben Sie Spaß!

Ordnung schaffen - am besten per Aktenordner

Ordnung schaffen - am besten per Aktenordner

Ordnung schaffen - und am einfachsten geht das natürlich mit den passenden Materialien. Beispielsweise ...
Ordnung mit System

Ordnung mit System

Sie waren auf Einkaufstour und haben jetzt alles, was Sie brauchen? Ordner, Register (oder auch nicht),...