Über mich

Karin Ulrike Soika

Karin Ulrike Soika

Ich bin Künstlerin. Und schiebe die letzten Dinge bisher, wie wir alle (zumindest die meisten von uns) auf die lange Bank.

Meine Cousine hat mir im Sommer eine inspirierende Geschichte erzählt. Von meinem Onkel, ihrem Vater. Eigentlich hat er genau das richtige getan. Eigentlich sollten wir alle so handeln. Warum tun wir es nicht?

„Die Aufgabe des Künstlers ist es, den Sinn auszuloten“

Die letzten Dinge sind ein künstlerisches Experiment: was bedeutet es, sich mit der eigenen Endlichkeit auseinanderzusetzen? Stimmt meine Hypothese, dass man danach entspannt weiterlebt? Anders vielleicht? Und wenn ja: wie anders?